In den folgenden Texten zur Beschreibung der Berufsbilder in der Justiz wird zur besseren Lesbarkeit bei den Berufs- und Funktionsbezeichnungen verallgemeinernd jeweils nur das generische Maskulinum verwendet. Die Gleichstellung der Geschlechter (m/w/d) wird dadurch nicht angetastet.

Nach oben