Beruf und Familie

Angesichts steigender Anforderungen im Beruf wird es für Frauen und Männer zunehmend schwieriger, die Familie, insbesondere die Kinderbetreuung und die Versorgung pflegebedürftiger Angehöriger, mit dem Berufsleben in Einklang zu bringen.

Dieser Entwicklung Rechnung tragend haben der Präsident des Pfälzischen Oberlandesgerichts und die Präsidentin der Oberlandesgerichte Koblenz am 21. Dezember 2017 eine fortgeschriebene Selbstverpflichtung zur Sicherung und Weiterentwicklung einer familienfreundlichen Personalpolitik beschlossen.

Das Oberlandesgericht Koblenz versteht sich als familienfreundlicher
Arbeitgeber. Zu den Angeboten einer familienbewussten Personalpolitik
gehören unter anderem:

  • Flexible Arbeitszeiten,
  • individuelle Teilzeitmodelle,
  • moderne Arbeitsformen, insbesondere Telearbeit,
  • Unterstützung von Eltern in Betreuungsnotfällen,
  • individuelle Lösungen in familiären Notsituationen, 
  • Kinderferienbetreuung.